20 Jahre IT-Service für die Stadt Döbeln

Die Stadt Döbeln im Landkreis Mittelsachsen hat als große Kreisstadt mehr als 20.000 Einwohner. Das Zentrum von Döbeln ist eine Insel, umgeben von zwei Armen der Freiberger Mulde. Besondere Attraktionen sind der Döbelner Riesenstiefel (gefertigt 1925, 5m hoch) und die Pferdebahn.

Die erste Serveranlage (NCR, UNIX V.3) wurde im Döbelner Rathaus im Jahre 1991 durch LCS Computer Service GmbH installiert. Es folgten UNIX V.4- und Novell-Server sowie letztendlich die lösungsbedingte Migration der Serverlandschaft in ein Windows-Server-Netzwerk.

Seit Oktober 2010 wird die zentrale Serverlandschaft der Verwaltung virtuell bereitgestellt. Installation und Betreuung der Anlage werden vollständig durch LCS Computer Service GmbH realisiert.

 

Kern der Serverlandschaft bilden 3x IBM-Rackserver als Virtualisierungs-Host. Ein dual angebundener „shared Storage“ dient als gemeinsamer Datastore für die virtuellen Server.

Die Installationen und Daten werden durch ein mehrstufiges Sicherungskonzept (d2d – d2t), inclusive „Disaster Recovery“, geschützt. Als Hypervisor wird in der Verwaltung „vSphere“ (VMware) verwendet. Neben klassischen Client-Server-Applikationen werden auch remote-Anwendungen via XenApp bereitgestellt.

Während der gesamten Laufzeit gab es bisher keine systembedingten Ausfälle der IT-Umgebung. Lediglich die Überflutungen der Döbelner Innenstadt in den Jahren 2002 und 2013 führten durch die notwendigen Stromabschaltungen zu Ausfallzeiten.