Termine


TUIV Brandenburg (Frankfurt /Oder)
05 Apr 2017
10:00 Uhr

WINYARD Infotag (Schlieben)
26 Apr 2017
09:30 Uhr

NEU - WINYARD

winyard.deMehr Infos unter:


winyard.de

Fernwartung

7. Innovationsforum im Leipziger Parkschloss

DSC01556Die Unternehmen ARCHIKART Software AG, LCS Computer Service GmbH und SASKIA Informations-Systeme GmbH luden am 22. Juni 2016 zum 7. Innovationsforum im Leipziger Parkschloss ein. Circa 40 interessierte Verwaltungsvertreter folgten der Einladung zu den verschiedenen Fachvorträgen von Experten und Anwendern zum Thema Prozessmanagement.


Den gelungenen Auftakt machte Herr Dr. Lars Algermissen von der PICTURE GmbH. Mit dem Titel seines Vortrages: „Automatisierter Unsinn bleibt Unsinn“ weckte er bereits im Vorfeld das Interesse der Besucher. Er erläuterte die Bedeutung des Prozessmanagements als Baustein erfolgreicher Verwaltungsmodernisierung. Dabei könne bereits die manuelle Erfassung und Abbildung der einzelnen Prozesse einen Anstoß zu Erleichterungen im Arbeitsalltag jedes Sachbearbeiters bringen. Durch die Nutzung professioneller Softwarelösungen mit integrierten Werkzeugen zur Ablaufsteuerung, wie WINYARD® Workflow oder ARCHIKART Workflow, werden diese Effekte auch in der digitalen Arbeitswelt der Fachämter erzielt. Ein Fakt, der bei den Zuhörern großen Anklang fand.


Wie das Prozessmanagement erfolgreich in den Verwaltungen integriert werden kann, davon berichtete Frau Ilka Becker. Als Fachdienstleisterin Zentrale Steuerung bei der Stadtverwaltung Pirna hat sie bereits viele positive Erfahrungen in der Praxis sammeln können. Insbesondere die anschaulichen Schilderungen der Prozessanalyse

Weiterlesen ...

Hallo WINYARD, Hallo Zukunft - war das Highlight unserer LCS-Hausmesse 2016 und wir haben nicht zuviel versprochen.


70 Teilnehmer aus 40 Verwaltungen besuchten uns am 19. Mai  im Schloss Grochwitz in Herzberg, um sich über das neue Produktportfolio bestehend aus WINYARD-DMS, WINYARD-Workflow und WINYARD Identity zu informieren. Großes Interesse und konstruktive Gespräche prägten die Veranstaltung.
Hausmesse 2016Die wertvollen Hinweise, Wünsche und innovativen Ideen unserer Kunden wurden in die neue WINYARD-Familie integriert. Wir sind moderner, schneller sowie übersichtlicher geworden und unser LCS-Entwickler-Team hat ganze Arbeit geleistet. So resümmierten die Teilnehmer und über dieses positive Feedback sind wir hoch erfreut.


Dem Kunden zuhören, seine Prozesse genau kennen und daraus resultierend einen Schritt weiter denken, daran werden wir kontinuierlich weiterarbeiten. So realisieren wir die stetige Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und schaffen Synergien für eine effiziente Verwaltungsarbeit.


Hausmesse 2016Die nachhaltige Entwicklung von WINYARD und die hervoragende Zusammenarbeit mit unseren Partnern ARCHIKART und SASKIA steht auch weiterhin im Fokus, um eine tiefe Integrationsfähigkeit in die Fachverfahren zu gewährleisten.

Wir danken unseren Besuchern, unseren Partnern und dem Team vom Schloß Grochwitz für eine gelungene Veranstaltung bei tollem Wetter.
   

Für alle Kunden und Interessenten, die unsere Hausmesse nicht besuchen konnten, werden Informationsveranstaltungen bei LCS Computer Service GmbH  in Schlieben angeboten. Nutzen Sie die Gelegenheit und lernen Sie WINYARD kennen.


Nähere Informationen zu den Terminen folgen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr LCS-Team aus Schlieben

Blick in die Zukunft2015-12-08 6-Innovationsforum Freital Anzeige web klein

Bereits zum 6. Mal präsentierte sich das Innovationsforum, diesmal in Sachsen auf Schloss Burgk in Freital. Zahlreiche Verwaltungsvertreter interessierten sich für die Fachvorträge der beteiligten Unternehmen LCS Computer Service GmbH, ARCHIKART Software AG und SASKIA® Informations-Systeme GmbH.

Der Geschäftsführer der SASKIA Herr Kielhorn eröffnete die Veranstaltung und wies auf die Leistungskraft und enge Zusammenarbeit der 3 Unternehmen hin. Im Vortrag des Städte- und Gemeindebundes Sachsen gab Frau Trommer einen umfassenden Einblick in die Buch- und körperliche Inventur.
6.Innovationsforum 01

So konnten die Teilnehmer u.a. aus erster Hand erfahren, wie Inventuren wert- und mengenmäßig im Jahresabschluss zu berücksichtigen sind, mit Sachgesamtheiten umzugehen ist und Abgänge zu behandeln sind.

„Jedes Jahr ein bisschen Inventur zu machen…“ - so Frau Trommer, reduziert den Aufwand in den Verwaltungen erheblich bzw. schafft die sinnvolle Aktualität für nachweispflichtige Inventargüter. Im gemeinsamen Vortrag von ARCHIKART und SASKIA konnten Informationen zu Änderungsanzeigen und deren neuer technologischen Basis transparent programmseitig dargestellt werden.

 6.Innovationsforum 02

Hier ist es zukünftig möglich, nicht über Schnittstellen zwischen den Systemen zu operieren, sondern durch WEB-Service-Komponenten plattformenunabhängig zwischen den Anwendungen Datenaustausch zu betreiben. Frau Horn (ARCHIKART) zeigte an Hand von Flurstücks-relevanten Beispielen die „positiven“ Auswirkungen der Datenbereitstellung und – Verarbeitung in den Fachanwendungen ARCHIKART und SASKIA.de-IFR.

Entwicklungsleiter Herr Stopp (SASKIA) erklärte programmrelevante Funktionalitäten der zukunftsträchtigen Lösung inkl. permanenter Inventur, welches große Interesse bei den „Finanzern“ erzielte. Mobil unterwegs zu sein ist nicht nur Thema unserer Bürgermeister und Amtsleiter, sondern auch wichtig für die Mitarbeiter der Fachämter. SASKIA-Projektleiter Herr Fischer zeigte, wie unkompliziert APP´s zu gestalten und zu verwenden sind, um den elektronischen Erfassungsprozess deutlich zu verkürzen.

Mit der Aufnahme von elektronischen Informationen am Beispiel der Bürgermeister-APP wurde dokumentiert, dass die mobile Erfassung und Weiterverarbeitung der Informationen nicht nur Zukunftsmusik sind, sondern Realität. Den Anwesenden wurden Unterlagen zur kostenfreien Testnutzung bereitgestellt. Frau Hartmann (ARCHIKART) informierte die Teilnehmer zur mobilen Erfassung im ARCHIKART-System.

6.Innovationsforum 03

 

Beispiele zur Baum- und Inventarerfassung konnten gezeigt und effektive Informationsflüsse dargestellt werden. Aus einem regen Informationsaustausch war zu erkennen, dass genau diese Themen, die durch die Softwareanbieter unterstützt werden, als gegenwärtige Anforderungen in den Kommunalverwaltungen stehen.

 

Im gemeinsamen Vortrag „Wir öffnen Türen für elektronische Rechnungen“ zeigten Herr Habermann (LCS) und Herr Eisenbarth (SASKIA) „live“, dass mit der Anwendung zum „Rechnungsworkflow“ flexible Möglichkeiten zur programmintegrierten elektronischen Rechnungserfassung und -verwaltung bereits heute realisiert und praktikabel sind.

So existiert nicht nur eine direkte Integration in die Fachapplikationen der SASKIA, vielmehr erfolgt eine automatisiert revisionssichere rechtskonforme Ablage der rechnungsrelevanten Dokumente in eine elektronischen Akte.

Das Verarbeiten von E-Rechnungen im „ZUGFeRD“ Format wurde mit der automatisierten Erfassung im DMS und mit anschließender Bereitstellung im IFR-Rechnungseingangsjournal und Verbuchung präsentiert, diese Innovationen sind zukunftsweisend für die effiziente Arbeit im Rechnungseingang. Fazit: Fokussiert, aktuell und informativ resümierten die Teilnehmer des Forums in ihren Feedbackbögen. Daraus ergab sich ein deutliches Bild. Die vorgestellten Lösungen entsprachen den Anforderungen und Bedarfen innovativer Kommunalverwaltungen, die damit für die Zukunft gerüstet sind.

5. Innovationsforum in Lübbenau (30.09.2015)

5. Innovationsforum in LübbenauVielen Dank allen Teilnehmern der 23 Verwaltungen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg! Es war wieder eine gelungene und innovative Veranstaltung.

Mit Ihnen im Dialog zu sein ist uns besonders wichtig. Durch Ihre aktive Mitarbeit in Form von konstruktiven Beiträgen und Anmerkungen haben Sie zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Schnittstellen im Softwareverbund von ARCHIKART, SASKIA und LCS beigetragen.

Was nützt die beste Software, wenn die Schnittstellen zur Weiterverarbeitung der Dokumente zu anderen Fachanwendungen nicht gegeben sind? Ob Rechnungsworkflow oder Änderungsanzeige - Ihre Anregung ist unsere Motivation weiterzumachen.

Auch die Vorträge zur Umsetzung des eGovernmentgesetzes und zur Fördermittelverwaltung wurden mit großem Interesse verfolgt. Wir danken dazu unseren Gastreferenten vom Städte- und Gemeindebund Brandenburg und der Robotron Datenbank-Software GmbH.

Auch wenn es sehr viele Informationen zu unterschiedlichen Themen gab, war die Resonanz unserer Besucher sehr positiv. Gern stellen wir Ihnen noch die einzelnen Vorträge aller Referenten als Download zur Verfügung, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, die Informationen noch einmal aufzufrischen oder an andere Kollegen weiterzuleiten.

Vorträge als PDF zum Download:

pdf 16pxUmsetzung des E-Government-Gesetzes im Land Brandenburg - Silke Kühlewind

pdf 16pxFördermittel einfach verwalten - Torsten Bobe (Robotron)

pdf 16pxVom Kataster in die Buchhaltung und zurück - Stefanie Horn (ARCHIKART), Matthias Stopp (SASKIA)

pdf 16pxRechnungsworkflow - Michael Eisenbarth (SASKIA), Gisbert Habermann (LCS)

 

 5. Innovationsforum in Lübbenau 5. Innovationsforum in Lübbenau 5. Innovationsforum in Lübbenau 5. Innovationsforum in Lübbenau 5. Innovationsforum in Lübbenau 5. Innovationsforum in Lübbenau

Innovationsforum im Vormarsch

20150415 094640Nach nun 3 erfolgreichen Innovations- foren in Dresden, Flöha und Wörlitz, fand nun das 4. Innovationsforum am 15.04.2015 im Hotel Kaiserin Augusta in Weimar statt. So konnten nunmehr auch unsere Thüringer Interessenten erstmalig Innovationen aus den Soft- wareschmieden Chemnitz, Schlieben und Lauchhammer kennenlernen. Die gewünschte Verzahnung der Software- anwendungen von ARCHIKART®, CC DMS® und SASKIA® wurde anhand von praktischen Beispielen in Präsen- tationen vorgestellt.

Weiterlesen ...

Rechnungen unter einem Hut

Von einem neuen Rechnungsworkflow profitiert jetzt der Kreis Nordsachsen.

Weiterlesen ...

E-Government-Gesetz

Am 01.07.2014 trat eine weitere Änderung im Gesetz in Kraft.

 
Damit verbunden ergeben sich auch zahlreiche Umsetzungsanforderungen in den betroffenen Behörden. Beispielsweise musste jede Behörde bis spätestens 01.07.2014 einen elektronischen Zugang für die Übermittlung elektronischer Dokumente eröffnen. Dies gilt auch für Dokumente mit einer qualifizierten elektronischen Signatur. Alternativ stehen auch weitere Zugangsmöglichkeiten, wie z.B. die DE-Mail zu Wahl.

Weiterlesen ...

E-Mail made in Germany - Sicherheit geht alle an

Haben Sie schon die Kommunikation zu Ihrem E-Mail-Anbieter abgesichert?
Noch nicht? Dann wird es höchste Zeit zu reagieren, denn die Anbieter der Initiative E-Mail made in Germany sowie weitere Anbieter stellen auf eine sichere Kommunikation
über SSL um. Prüfen Sie daher bitte, ob Änderungen an Ihrem System erforderlich sind, um auch in Zukunft ohne unnötige Ausfälle kommunizieren zu können.
Bei einzelnen Anbietern ist der Transport über ungesicherte Verbindungen nach dem 31.03.2014 nicht mehr möglich.

Weiterlesen ...

Innovationsforum für moderne Verwaltungen

2014-05-07 Anzeige Innovationsforum

Weiterlesen ...

ITOF 14 - Kongress Staatsmodernisierung Sachsen 2014

2014-ITOF
Besuchen Sie uns auf dem IT- und Organisationsforum (ITOF) 2014 in Dresden. Beim Kongress der Staatsmodernisierung Sachsen 2014 präsentieren die LCS Computer Service GmbH, die ARCHIKART Software AG und die SASKIA Informationssysteme GmbH richtungsweisende, auf einem Gemeinschaftstand integrierte Softwareapplikationen.

Weiterlesen ...